Freitag, 9. September 2016

Ich glaube, ich habe jemanden Französisch sprechen hören...

Das werden die Schülerinnen und Schüler in den nächsten Tagen wohl öfter sagen, denn unsere französischen Freunde vom Collège Maeterlinck in Luneray in der Normandie (Frankreich) kommen im Rahmen des Austauschs unserer Schulen zu Besuch. Vom 21.09. bis zum 30.09.2016 werden die französischen und deutschen Schülerinnen und Schüler gemeinsam den Alltag an der Integrierten Gesamtschule Embsen erleben, ein musikalisches Projekt durchführen und die Region kennen lernen. Neben einem Besuch beim Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Ilmenau stehen ein Besuch Lüneburgs und zusammen gestalteten Abschlussabend an. Am 30.09. wird die Gruppe nach Berlin fahren. Dort stehen die touristischen Sehenswürdigkeiten im Vordergrund, nachmittags wird die Glaskuppel des Reichstagsgebäudes erklommen. Es schließt sich eine Führung durch den Bundestag an. Die französischen Schülerinnen und Schüler werden dann noch einen weiteren Tag in Berlin verbringen, während die Deutschen dann in die niedersächsischen Herbstferien starten.
An dem Austausch nehmen jeweils 33 französische und deutsche Schülerinnen und Schüler teil. Sie werden von zwei französischen und drei deutschen Lehrkräften begleitet. Auf deutscher Seite sind Schülerinnen und Schüler des Roten (7), des Gelben (8) und des Grünen Jahrgangs (9) mit von der Partie. Sie nehmen jeweils eine Französin/ einen Franzosen bei sich auf und geben diesen Möglichkeit, den deutschen Familienalltag kennen zu lernen.
Viele deutsche Austauschpartner haben bereits im März 2016 an der ersten Begegnung in Luneray teilgenommen, die Schülerinnen und Schüler des Roten Jahrgangs (7) sind neu mit dabei und sehr gespannt auf ihre Austauschpartner.
Im kommenden Jahr werden wir dann wieder mit einer Delegation der IGS Embsen nach Luneray fahren und dort das französische Alltags- und Schulleben erfahren. Neben dem Aufenthalt dort werden die Schülerinnen und Schüler dann auch Paris für sich entdecken.

Wir danken an dieser Stelle den Samtgemeinden Ilmenau und Amelinghausen, dem Verein 'Internationale Partnerschaften im Landkreis Lüneburg e.V.' für die Unterstützung. Weitere Unterstützung erhalten wir durch das Deutsch-Französische-Jugendwerk (DFJW).
Danken möchten wir zudem den Familien auf deutscher und französischer Seite, die durch ihr Engagement den Ablauf des Austausches erst möglich machen, und den vielen weiteren Unterstützern unseres Projektes.

Aktuelle Informationen zum Austausch und die Dokumentation der Begegnung im März 2016 können dem BLOG des Frankreichsaustauschs entnommen werden.

Schulrestaurant vom 12.09.2016 - 15.09.2016